Am 06. März 2019 veröffentlichte das Aktionsbündnis seinen Vorschlag für den Ausbau der B96.
„Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten! Diese einfach Weisheit gilt auch für die Zukunft. Deshalb haben wir eine Alternative für den geplanten überdimensionierten und teuren Ausbau entwickelt. Diese kommt Natur, Umwelt und Menschen in der Region zu Gute, wird aber viel weniger kosten.“, sagt Annett Beitz vom BUND.

Weitere Informationen finden Sie hier.