Beteiligungswerkstatt

Das Projekt wurde am 31.12.2019 abgeschlossen.

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Beteiligung! Das heißt, dass sie bei allen Entscheidungen, die für ihr Leben wichtig sind, gehört werden oder sogar mitbestimmen sollten: Egal ob zu Hause, in der Schule, im Verein oder ihrem Wohnort – Kinder und Jugendliche sind in allen Fragen ihres Lebens Expert*innen für sich selbst.

Wir haben euch dabei unterstützt eure Rechte wahrzunehmen! Dafür stand euch Annika Härtel als Moderatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung bei der BUNDjugend zur Seite. Sie war im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und darüber hinaus Ansprechpartnerin für

  • Kinder und Jugendliche
  • Personen in Verwaltung und Politik – die mit Jugendlichen arbeiten möchten
  • alle Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, um sie bei Beteiligungsprojekten zu unterstützen.

Das Projekt war Teil der landesweiten Beteiligungswerkstatt M-V. Dieses Projekt wurde im Jahr 2001 vom Landesjugendring M-V initiiert und wurde von dessen Landesgeschäftsstelle in Schwerin koordiniert. Die Beteiligungswerkstatt hatte das Ziel, ein allgemeines Verständnis für die Mitbestimmung durch Kinder- und Jugendliche in allen sie betreffenden Lebensumfeldern zu schaffen. Jede*r Moderator*in war an einen Jugendverband angebunden und für eine bestimmte Region in M-V zuständig.

Letzte Projekte waren:

  • Jugendaktionswochen „Standup Demmöng“ in Demmin
  • Urban Gardening im Reitbahnviertel
  • Mädchen*gruppe
  • Kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Aktivengruppe der BUNDjugend Neubrandenburg
  • Begleitung der Weltwechsel Tage in Neubrandenburg
  • Vorsitz der AG Kinder- und Jugendbeteiligung Neubrandenburg