Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Erde,

wir wünschen Euch ALLEN ein glückliches und vor allem ein gesundes neues Jahr 2021!!!

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bleibt unser Neubrandenburger Büro auch im Januar 2021 geschlossen! Wir sind wie immer per Telefon unter: 0395 5 666 512 und per Mail: info@bund-neubrandenburg.de erreichbar.

Vielen DANK für das entgegengebrachte Verständnis!

Im Rahmen der BUND-Akademie laden wir ein zum Online-Seminar: Recht der Natur-Bebauungspläne beeinflussen! Am 30. Januar 2021 läuft die Videokonferenz von 10 bis 14 Uhr. Das Ziel des Seminars ist es, Aktive im BUND in die Lage zu versetzen, Natur- und Umweltschutz in der Bauleitplanung der Gemeinden einzufordern.
Für weitere Infos bitte hier klicken!
Achtung: Der Workshop ist ausgebucht! Aber es gibt eine Warteliste.

BUND-Wintertipps
In unseren Tipps für die kalte Jahreszeit erfahrt Ihr unter anderem, wie man Wege umweltfreundlich streut, Vögel natürlich füttert, die Wohnung kostensparend heizt oder wie man Igeln über den Winter helfen kann.

Hier gehts zu den Tipps!

Unser 2018 gegründetes Aktionsbündnis hat am 10. März 2020 seine Vorschläge für den Ausbau der B96 dem Bundes-verkehrsminister Herrn Scheuer in einem 22 seitigen Brief mitgeteilt.
Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten! Diese einfache Weisheit gilt auch für die Zukunft. Deshalb haben wir eine Alternative für den geplanten überdimensionierten und teuren Ausbau entwickelt. Diese kommt Natur, Umwelt und Menschen in der Region zu Gute, wird aber viel weniger kosten.“, sagt Annett Beitz vom BUND.

Für den Brief an Herrn Scheuer bitte hier klicken.

Hier gehts zur Pressemitteilung „Ideen für den Ausbau der B 96“.

Am 14. Mai 2019 fand eine große Folienaktion statt, hier die Bilder dazu.

Weitere Informationen zum Aktionsbündnis finden Sie hier.

„Fridays for Future“ ist eine von der 16-jährigen Greta Thunberg ins Leben gerufene Bewegung, bei der weltweit vor allem Schüler*innen und Student*innen in der Schulzeit auf die Straße gehen und streiken, um sich für mehr Klimaschutz einzusetzen.

In diesem Rahmen wurde im Frühjahr 2019 in Neubrandenburg eine Umfrage durchgeführt.

Die Ergebnisse können Sie hier sehen.